Herren 40 träumen weiter vom Aufstieg

Herren 40 vom SVA träumen weiter vom Aufstieg

 

Am 19.01.2020 traten rund um Ihren Capitano Christian Stingl die Herren 40 des SVA gegen FSV Stadeln

einer der Mitaufstiegskandidaten an. Der SVA untermauerte seine Aufstiegsambitionen mit einem

klaren und souveränen 6:0 Erfolg und führt die Tabelle als alleiniger Spitzenreiter an.

 

Der erste Punkte wurde schon gemacht, bevor der erste Ball gespielt war, denn die Nummer 1 von Stadeln

war verletzt und Christian Hartmann hat das Spiel kampflos gewonnen. Der an diesem Tag an Nummer 2 spielende

Capitano Christian Stingl macht mit einer sehr überzeugenden Leistung kurzen Prozess mit seinem Gegner

und gewann 6:0, 6:3. Christian Carlucci überzeugte wie gewohnt mit seinem gutem Spiel und lies seinem

Gegener ebenfalls keine Chance und gewann sicher mit 6:3, 6:3. Nur Thomas Maul ging wie gewohnt

in die Verlängerung und gewann nach einem durchwachsenen ersten Satz  4:6 am Ende doch verdient

mit 6:2 und im Super Tiebreak mit 10:8.

 

Damit war das Spiel bereits nach den Einzeln entschieden was so nicht zu erwarten war. Trotzdem gab es ein keinen Punkt zu verschenken, sodass beide Doppel voll konzentriert zu Werke ging. Ohne Probleme gewann das Doppel Hartmann / Carlucci mit 6:3 und 6:1.

 

Die Kombination Stingl / Göldner (er kam für Maul) machte es am Ende aber nochmal spannend. Nach einem sehr guten

ersten Satz mit 6:1 mussten die beiden Satz 2 mit 2:6 abgeben. Im Super Tiebreak war aber die Konzentration wieder

da und die beiden gewannen diesen mit 10:3.

 

Dies war nun der dritte 6:0 Erfolg in Folge und unterauerte die Aufstiegambitionen der SVA Herren 40.

 

Christian Stingl meinte:

 

Jetzt wollen wir unbedingt hoch und haben uns alle zusammen eine ideale Ausgangslage erwarbeitet.

Der Showdown um den Aufstieg gegen den Tabellenzweiten TEG Eckental steigt am 08.03.2020.

Mit Sicherheit werden die Eckentaler alles an Qualität aufbieten was Sie haben, aber wir werden mit einer extrem breiten Brust

und Selbstervertrauen wie schon die gesamte Saison „on fire“ sein und alles geben um unser Ziel zu erreichen.

ähnliche Beiträge

Top