Saisonabschlussbericht – Schach

Die Schachspieler des SV Altensittenbach beendeten die Saison mit einem 4-4 gegen den TSV Kareth-Lappersdorf 2 auf einem hervorragenden dritten Platz und können für die siebte Regionalligasaison in Folge planen.

Für Altensittenbach holten Christian Endres und Frank Röder (Brett 2 und 3) volle Punkte, Hans Albrecht, Wolfhardt Schraufl und die Ersatzspieler Werner Schwarm und Dominik Ammon (Brett 5 bis 8) spielten unentschieden. Tobias Ammon und Manfred Wallinger (Brett 1 und 4) verloren ihre Partien.

Nach schwachem Saisonstart mit teils sehr hohen Niederlagen rappelte sich Altensittenbach nach dem Jahreswechsel auf und konnte dank Siegen über direkte Abstiegskandidaten ins Tabellenmittelfeld vordringen. Besonderen Anteil hatte Frank Röder daran, der mit 6,5 Punkten aus 9 Partien erfolgreichster Altensittenbacher Spieler war. Ebenfalls sehr gute Leistungen zeigten Manfred Wallinger (5,5/9), Christian Endres (5/9) und Wolfhardt Schraufl (4,5/8). In die Landesliga Nord aufgestiegen ist Bavaria Regensburg, den Gang in die untere Liga muss die Regensburger Turnerschaft antreten.

Ebenfalls auf dem dritten Platz schloss die zweite Mannschaft des SV Altensittenbach ab. Eine bessere Platzierung wäre möglich gewesen, hätte man am letzten Spieltag nicht gegen SV Lauf 4 mit 2,5-3,5 verloren. Doch Siege von Werner Schwarm und Fabian Ammon (Brett 2 und 3) und ein Remis von Altmeister Reinhard Preißer (Brett 4) waren zu wenig, weil Dominik Ammon am Spitzenbrett verlor und Julian Kraus sowie Guiliano Muoio gegen ihre erfahreneren Gegner den kürzeren zogen.

Die besten Altensittenbacher Spieler der zweiten Mannschaft waren Patrick Felme und Fabian Ammon mit 4 aus 6 Punkten. Gute Leistungen zeigten auch Mannschaftskapitän Werner Schwarm (4/6), Gert Rösel (3/5) und Reinhard Preißer (3,5/6).

ähnliche Beiträge

Top