Jugendkooperation

Der SV Altensittenbach schließt Jugendkooperation mit dem FC Reichenschwand und der SpVgg Sittenbachtal

Neue Wege im Jugendfußball

Es zeichnete sich bereits in den letzten Jahren ab, dass es immer schwieriger wurde, aus der eigenen Vereinsjugend heraus, sämtliche Jugendmannschaften zu stellen. Immer wieder mussten wir in dem einen oder anderen Jahrgang improvisieren oder im schlimmsten Falle die Jugendlichen zu anderen Vereinen ziehen lassen, weil wir keine Mannschaften zusammen brachten.  Angesichts dieser Entwicklung und der Tatsache, dass einige Nachbarvereine bereits den Jugendspielbetrieb vollständig einstellen mussten, haben wir uns in der seit 2016 amtierenden Vorstandschaft überlegt, welche Optionen wir für die Zukunft haben, wie wir den Verein attraktiver gestalten und wie wir das Nachwuchsproblem nachhaltig lösen können.
Offensichtlich muss zu diesem Zeitpunkt auch bei unserem Nachbarverein, dem FC Reichenschwand die gleiche Problematik in der Vorstandschaft dikutiert worden sein, denn Ende 2016 traten die Vorstandskollegen aus Reichenschwand auf uns zu.
Schnell war klar, dass beide Vereine ähnliche Probleme, aber auch Lösungsansätze im Kopf hatten, was sich auch bei einem ersten Sondierungsgespräch im Januar 2017 zeigte. Dieses unverbindliche Abtasten verlief sehr positiv, so dass man sich durchaus vorstellen konnte, einen geminsamen Weg in der Jugendarbeit zu finden.
Zeitgleich trat auch die SpVgg Sittenbachtal an uns heran und schilderte genau die gleiche Herausforderung, was die Idee einer zukünftige Dreier-Lösung entstehen ließ.

Nachdem die persönliche Chemie zwischen den Verantwortlichen passte, und auch die Anzahl der gemeinsamen Spieler verschiedene Möglichkeiten eröffnete, begannen wir mit sehr konstruktive Gesprächen. Am Ende stand ein tragfähiges Konzept über eine Kooperation der drei Vereine, SV Altensittenbach, 1. FC Reichenschwand sowie SpVgg Sittenbachtal  im Jugendbereich, ab den F-Junioren bis hin zu den A-Junioren.
Die Mannschaftsplanungen sind abgeschlossen, so dass wir alle sehr froh sind, am Ende vermelden zu können, dass wir im Rahmen der Jugendkooperation nunmehr in der Lage sind, in Saison 2017/2018,
vier F- Junioren-Mannschaften, vier E-Junioren-Mannschaften, zwei D-Junioren-Mannschaften, zwei C-Junioren-Mannschaften, sowie eine B-Junioren- und eine A-Junioren-Mannschaft stellen können.

Bei den B- und A-Junioren läuft hierbei noch eine Kooperation zwischen dem FC Reichenschwand und dem FC Offenhausen.

Damit haben wir erreicht, dass all unsere Spieler durchgängig für den SV Altensittenbach spielen und ihrem Hobby, dem Fussball spielen nachgehen können. Durch diese starke Kooperation mit dem FC Reichenschwand und der SpVgg Sittenbachtal wird es uns auch gelingen, Abwanderungen zu vermeintlich größeren Nachbarvereinen zu verhindern. Eher das Gegenteil wird passieren. Durch diese Kooperation stärken wir die gesamte Jugendarbeit und erhöhen die Attraktivität unserer Vereine und haben eine starke Basis für die Zukunft der drei Vereine geschaffen.

Für weitere Informationen stehen Jürgen Schreimel und Markus Zaus beim FC Reichenschwand, Jürgen Schurath bei der SpVgg Sittenbachtal, Frank Büttner und Stefan Pickelmann beim SVA zur Verfügung.

Pressebericht über die Kooperation in der Hersbrucker Zeitung

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Top